> Gedichte und Zitate für alle: Zitate aus Büchern-J.W.v.Goethe- Über Kunst und Altertum 2 Teil 4

2013-01-07

Zitate aus Büchern-J.W.v.Goethe- Über Kunst und Altertum 2 Teil 4






Die Kunst kann niemand fördern als der Meister. Gönner fördern die Künstler, das ist recht und gut; aber dadurch wird nicht immer die Kunst gefördert.


Wer viel mit Kindern lebt, wird finden, daß keine äußere Einwirkung auf sie ohne Gegenwirkung bleibt.


Eigentlich weiß man nur, was man nicht weiß; mit dem Wissen wächst der Zweifel.


Es gibt Menschen, die ihr Gleiches lieben und aufsuchen, und wieder solche, die ihr Gegenteil lieben und diesen nachgehen.


Der Irrtum wiederholt sich immerfort in der Tat, deswegen muß man das Wahre unermüdlich in Worten wiederholen.


Pflicht des Historikers das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.


Hoffnung ist die zweite Seele der Unglücklichen.


Der Irrtum verhält sich gegen das Wahre, wie der Schlaf gegen das Wachen. Ich habe bemerkt, das man aus dem Irren sich wie erquickt wieder zu dem Wahren hinwende.


Das Gemeine muß man nicht rügen, denn das bleibt sich ewig gleich.


Welche Regierung die beste sei? Diejenige, die uns lehrt uns selber zu regieren.


Von der besten Gesellschaft sagt man: ihr Gespräch ist unterrichtend, ihr Schweigen bildend.


Das erste und letzte, was vom Genie gefordert wird, ist Wahrheitsliebe.


Wir alle leben vom Vergangenen und gehen am Vergangenen zu Grunde.


Die Natur hat sich so viel Freiheit vorbehalten, daß wir mit Wissen und Wissenschaft ihr nicht durchgängig beikommen, oder sie in die Enge treiben können.


Gar selten tun wir uns selbst genug, desto tröstender ist es, andern genug getan zu haben.


Wir sehen in unser Leben doch nur als ein zerstückeltes zurück, weil das versäumte, Mißlungene uns immer zuerst entgegentritt und das Geleistete, Erreichte in der Einbildungskraft überwiegt.


Vor dem Gewitter erhebt sich zum letztenmale der Staub gewaltsam, der nun für lange getilgt sein soll.



Keine Kommentare: