> Gedichte und Zitate für alle: Zitate, Ratschläge und Lebensweisheiten großer Dichter und Denker Teil 1

2013-01-16

Zitate, Ratschläge und Lebensweisheiten großer Dichter und Denker Teil 1






Fordre kein lautes Anerkennen!
Könne was, und man wird dich kennen.

Paul Heyse


Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen
bis er sie versucht hat.

Goethe


Durch Stolpern kommt man bisweilen weiter;
man muß nur nicht fallen und liegenbleiben.

Goethe



An guten Alten
in Treue halten;
am kräftigen Neuen
sich stärken und freuen,
wird niemand gereuen.

Emanuel Geibel


Seelenleiden
in die wir durch Unglück
oder eigene Fehler geraten,
zu heilen,
vermag der Verstand nicht,
die Vernunft wenig,
die Zeit viel,
entschlossene Tätigkeit alles.

Goethe


Überall herrscht der Zufall.
Laß deine Angel nur hängen;
wo du es am wenigstens glaubst,
sitzet im Strudel der Fisch.

Ovid


Das Glück wohnt nicht im Besitze 
und nicht im Golde;
das Glücksgefühl
ist in der Seele zu Hause.

Demokrit


Laß dich gut beraten, bevor du beginnst;
doch wenn du dich entschieden hast, handle sofort!

Sallust


Bemerke, höre, schweige,
urteile wenig, frage viel.

August Platen von Hallermünden


Alle Gewalten
zum Trotz sich erhalten,
nimmer sich beugen,
kräftig sich zeigen,
rufet die Arme der Götter herbei.

Goethe


Die meisten Menschen machen sich selbst
bloß durch übertriebene forderungen
an das Schicksal unzufrieden.

Wilhelm von Humboldt


Ein angenehmes und heiteres Leben
kommt nicht von äußeren Dingen.
Der Mensch bringt aus seinen Innern,
wie aus einer Quelle,
Lust und Freude in sein Leben.

Plutarch


Nichts ist zu schwer
für den, der liebt.

Cicero












Keine Kommentare: