> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte zur Konfirmation T 1

2013-02-21

Gedichte zur Konfirmation T 1






Ein Auge kann die Welt
trüb oder hell dir machen.
Wie du sie ansiehst,
wird sie weinen oder lachen.

Friedrich Rückert
Zu nehmen, zu behalten
und gut für sich zu leben,
fällt jedem selber ein.
Die Börse zu entfalten,
den andern was zu geben,
das will ermuntert sein.

Wilhelm Busch
Wissenschaft ist nur eine Hälfte. Glauben ist die andere.

Novalis
Geh, gehorche meinen Winken
Nutze Deine jungen Tage,
lerne zeitig, klüger sein.
Auf des Glückes großer Waage
steht die Zunge selten ein.
Du musst steigen oder sinken,
Du musst herrschen und gewinnen
oder dienen und verlieren,
leiden oder triumphieren,
Amboss oder Hammer sein!

Johann Wolfgang von Goethe
Lass dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst.

Bibel
Licht und Schatten muss es geben,
soll das Bild vollendet sein,
wechseln müssen drum im Leben
tiefe Nacht und Sonnenschein.

Ludwig Uhland
Dein Geist wird dich leiten in jedem Augenblick das Rechte zu wirken.

Johann Wolfgang von Goethe
Fliegt dir das Glück vorbei einmal,
so fass es am Zipfel!
Auch rat ich dir, bau dein Häuschen im Tal 
und nicht auf dem Gipfel.

Heinrich Heine
Ich wünsche dir zur Kommunion,
Dass Gott Vater und Gott Sohn
Beschützen dich mit Segen
Auf allen deinen Wegen.
Dann wanderst fromm und glücklich du
Der gold'nen Himmelspforte zu.

Ernst Moritz Arndt

Keine Kommentare: