> Gedichte und Zitate für alle: Weisheiten und Zitate aus der Antike- Griechische und römische Autoren zitiert Teil 2

2013-02-06

Weisheiten und Zitate aus der Antike- Griechische und römische Autoren zitiert Teil 2






Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus.

Demokrit




Die Knaben haben ihren Lehrer, der sie unterrichtet, die Erwachsenen dagegen haben die Dichter.

Aristophanes

Dem Neid wirst du entgehen, wenn du verstehst, dich im Stillen zu freuen.

Seneca

Es tut wohl, einmal über die Strenge zu schlagen.

Horaz

Wenn einer Geld hat, darf er so dumm sein, als er will.

Ovid

Das Geld hat noch keinen reich gemacht.

Seneca

Es ist weder von den Toten ein Gespräch, noch von dem Geizigen eine Wohltat zu erwarten.

Sokrates

Und es kann nichts Unerträglicheres geben als einen dummen Reichen.

Cicero

Allein die Frage wäre zu beantworten, ob es sinnvoll ist, an die äußerste Grenze des Alters zu gelangen..., denn es ist ein großer Unterschied, ob jemand sein Leben oder sein Sterben verlängert. Warum sollten wir unseren Geist nicht aus einem zerfallenden Körper hinausführen dürfen?



Seneca


Wie zahlreich sind doch die Dinge, derer ich nicht bedarf.



Sokrates


Glaube mir, es ist eine ernste Sache um die echte Freude.

Seneca

Sterben ist ein Gesetz, keine Strafe.

Seneca

Mit Gewand und Schmuck zum Schauen prächtig ausgestattete Bilder, aber es fehlt ihnen das Herz.

Demokrit

Wenn das Talent es versagt, so macht Entrüstung die Verse.

Juvenal

Die Grundlage der Musik ist das Wissen um die Erotik von Harmonie und Rhythmus.

Plato

Zu den Ursachen unserer schlimmste Zustände gehört, das wir nach Beispielen leben.

Seneca

Der Geizige darbt immer.

Horaz

Ein Schmeichler ist ein Freund, der dir unterlegen ist oder vorgibt, es zu sein.

Aristoteles




Ich habe oft gehört, kein Dichter sei ohne inneres Feuer, keiner ohne einen gewissen Wahnsinn zu denken.

Cicero

Keine Kommentare: