> Gedichte und Zitate für alle: Zitate aus der Antike- Griechische und römische Autoren zitiert Teil 6 Aurel, Demokrit, Seneca usw.

2013-02-13

Zitate aus der Antike- Griechische und römische Autoren zitiert Teil 6 Aurel, Demokrit, Seneca usw.


Durch seine Leistungen soll man vorwärtskommen, nicht durch Schieberei.



Plautus

Der Hochmut, der sich als Demut aufspielt, ist der unerträglichste.

Marc Aurel

Eine Sache, welche vielen gehört, wird schlechter verwaltet als eine Sache, die einem einzelnen gehört.



Aristoteles



Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.


Seneca




Es ist natürlich das ein Mensch für überragende Leistungen Anerkennung erwartet.

Aristoteles

Keine Arbeit, sondern allein der Müßiggang ist schimpflich.

Hesiod

Nur der objektiv, vernünftig denkende mensch ist das Maß der Dinge.

Sokrates

Sich selbst zu kennen, ist die erste aller Wissenschaften.



Platon


Strebe nicht, alles zu wissen, damit du nicht in allem unwissend wirst.

Demokrit

Jeder Mensch kann irren; im Irrtum verharren wird nur der Tor.

Cicero

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.



Epikur


Das macht den vollendeten Charakter aus: jeden Tag so leben, als wäre es der letzte, und weder erregt noch verkrampft noch unecht zu sein.

Marc Aurel

Nicht für die Zahl deiner Verehrer, sondern für ihre Eigenschaften sollst du Interesse hegen: den Bösen nicht zu gefallen, ist für den Menschen ein Lob.



Seneca


Wiese reden, weil sie etwas zu sagen haben, Toren sagen etwas, weil sie reden müssen.

Plato

Die Menschen sind aufeinander angewiesen: bessere oder dulde sie.

Marc Aurel

Wen das Wort nicht schlägt, den schlägt auch der Stock nicht.

Sokrates

Eilig verschwindet die Zeit, unmerklich beschleicht uns das Alter.

Ovid

Das schlimmste Übel ist ausscheiden aus der Schar der Lebendigen, ehe man stirbt.

Seneca

Menschen die vor dem Tode fliehen, laufen ihm gerade nach.

Demokrit

Strebe nicht, alles zu wissen, damit du nicht in allem unwissend wirst.

Demokrit



Lesen Sie auch:




Keine Kommentare: