> Gedichte und Zitate für alle: Zitate Thema Arbeiter, Arbeiterbewegung, Arbeit usw. T1

2013-02-19

Zitate Thema Arbeiter, Arbeiterbewegung, Arbeit usw. T1






Habe Geduld, laß jede Arbeit reifen, pfeif auf die Torheiten der Mode.

Gogol
Die Arbeit ist eine Schmach, weil das Dasein keinen Wert an sich hat.

Nitsche
Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.

Mark Twain
Wer treulich arbeitet, der betet zwiefältig. Aus dem Grunde, das ein gläubiger Mensch in seiner Arbeit, Gott fürchtet und ehret und an seine Gebote denkt.

Luther
Ist der Tagelöhner unglücklich, so ist Nation unglücklich.

Diderot
Ich liebe überall die Arbeitsamkeit, sie ist mir besonders an Frauen sehr schätzenswert.

W.v.Humboldt
Körperliche Arbeit befreit von seelischen Schmerzen, und das ist es, was die Armen glücklich macht.

La Rouchefoucold
Freude an der Arbeit läßt das Werk trefflich geraten.

Aristoteles
Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wirtun.

Marie von Ebner-Eschenbach
Arbeit schändet nicht.

Hesiod
Als Bildnerin von Gebrauchswerten, als nützliche Arbeit, ist die Arbeit daher eine von allen Gesellschaftsformen unabhängige Existenzbedingung des Menschen, ewige Naturnotwendigkeit, um den Stoffwechsel zwischen Menschen und Natur, also das menschliche Leben zu vermitteln.

Marx, Das Kapital
Man muß sich nützlich machen, der Mensch ist zum Arbeiten geboren.

Flaubert
Die Arbeit hält drei große Übel fern: Die Langeweile, das Laster und die Not.

Voltaire
Jeder muß arbeiten. tust du es nicht zwingen sie dich eines Tages. Dann aber wird dir die Arbeit zur Folter.

Hugo, Gavroche
Nimm selbst die Axt oder Sense in die Hand; das wird die guttun und deiner Gesundheit mehr nützen als alle möglichen Marienbäder, verordnete Motionen und schlaffe Spaziergänge.

Gogol
Die Mäßigkeit und die Arbeit sind die beiden wahren Ärzte des Menschen, die Arbeit schärft seine Esslust, und die Mäßigkeit hindert ihn, dass er sie missbraucht.

Jean-Jacques Rousseau
Wäre jeder Tag ein Feiertag, sich vergnügen wäre so ermüdend wie arbeiten.

William Shakespeare
Arbeit um der Arbeit willen ist gegen die Natur.

Locke
Ehrliche Arbeit hat noch keinem Schlösser eingebracht.

Tolstoi
Denn gemeinsame Arbeit schafft Gemeinsamkeitsgefühle.

Tucholsky







Keine Kommentare: