> Gedichte und Zitate für alle: Zitate und Aussagen zum 1. Mai- Tag der Arbeit

2013-02-19

Zitate und Aussagen zum 1. Mai- Tag der Arbeit

Streikende Allegorie Tag der Arbeit





Die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht.

Karl Marx
Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern.

Karl Marx

Die Arbeit ist die Quelle jeden Reichtums, sagen die politischen Ökonomen. Sie ist dies-neben der Natur, die ihr den Stoff liefert, den sie in Reichtum verwandelt.

Engels
„Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. “

Rosa Luxemburg:
Eine der schauerlichsten Folgen der Arbeitslosigkeit ist wohl die, das Arbeit als Gnade vergeben wird.

Tucholsky
Friede den Hütten! Krieg den Palästen!

Büchner
Die kapitalistische Wirtschaft kann bekanntlich nicht funktionieren ohne das Vorhandensein der Reservearmee der Arbeitslosen.

Zetkin
„An die Stelle der alten bürgerlichen Gesellschaft mit ihren Klassen und Klassengegensätzen tritt eine Assoziation, worin die freie Entwicklung eines jeden die Bedingung für die freie Entwicklung aller ist.“

Marx, Engels
Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen.“

Marx, Engels
Ich bejahe den Klassenkampf. Ich sehe in ihm keine verkappte Religion.

Tucholsky, Replik
Alle Arbeiter sind Brüder, und ihr fester Bund ist die einzige Gewähr für das Wohl und Glück der ganzen Werktätigen und unterdrückten Menschheit.

Lenin
Die Arbeiter in aller Welt verteidigen einmütig, einträchtig , in gemeinsamen Organisationen, die volle Freiheit und die volle Gleichberechtigung- das Unterpfand einer wahrhaften Kultur.

Lenin
Niemand darf gezwungen werden, für einen anderen zu arbeiten; Arbeit soll aus freien Willen getan werden.

Seume
Zum erstenmal nach Jahrhunderten der Arbeit für andere, der unfreien Arbeit für die Ausbeuter, bietet sich ihm die Möglichkeit, für sich selber zu arbeiten, und zwar zu arbeiten, gestützt auf alle Errungenschaften der modernen Technik und Kultur.

Lenin
Das Geld ist der allgemeine, für sich selbst konstruierte Wert aller Dinge. Es hat daher die ganze Welt, die Menschheit wie die Natur, ihres eigentümlichen Wertes beraubt. Das Geld ist das den Menschen entfremdete Wesen seiner Arbeit und seines Daseins, und dieses fremde Wesen beherrscht ihn, und er betet es an.

Karl Marx
Die aus gemeinsamen Interessen einer Klasse hervorgehenden Ansprüche können nur dadurch verwirklicht werden, das diese Klasse die politische Macht erobert und ihren Ansprüchen allgemeine Geltung in Form von Gesetzen verschafft.

Engels
Arbeiter, organisiert euch! Vereinzelt seid ihr nichts, vereinigt seid ihr alles!

Bebel
„Kapitalist sein, heißt nicht nur eine rein persönliche, sondern eine gesellschaftliche Stellung in der Produktion einzunehmen.“

Marx, Engels
Je mehr die Arbeiterbewegung sich entwickelt, desto verzweifelter werden die Versuche der Bourgeoisie und der Fronherren, sie zu unterdrücken oder zu zersplittern.

Lenin
In jeder Arbeiter steckt unbewußt oder bewußt mehr oder weniger entwickelt der Keim des Sozialismus, und dieser Keim, der Keim der neuen Welt, läßt sich nicht ersticken.

Liebknecht



Lesen Sie auch:



Keine Kommentare: