> Gedichte und Zitate für alle: Zitate zum Thema Liebelei, Lieben, Liebende, Liebesglück und Liebesgunst T6

2013-02-23

Zitate zum Thema Liebelei, Lieben, Liebende, Liebesglück und Liebesgunst T6








Wo keine Freiheit ist, wird jede Lust getötet.


Goethe

Man ist allein mit allem, was man liebt.


Novalis


Ein Narr liebt den, der ihn nicht wieder liebt.

Logau

Der Käfer, wenn er alle Blumen durchschwärmt hat, bleibt endlich auf dem Miste liegen.

Lessing

Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben.

Goethe

Verändert sich nicht alles in der Welt? Warum sollten unsere Leidenschaften bleiben?

Goethe
Liebe hört auf keine Lehre,
weiß im Leben nicht ein noch aus.
Wenn´s nicht eben die Liebe wäre,
sie sperrten sie ins Irrenhaus.

F.Halm


Unter allen Torheiten, die ein Mädchen begeht, ist immer die erste Liebe eine der größten.

Kotzebue

Die Lieb ist wie ein Wiegenlied,
Es lullt dich lieblich ein.
Doch schläfst du kaum, so schweigt das Lied
und du erwachst allein.

Storm

Die Huren sind ehrlich und tun, was ihnen lieb ist, und ruinieren nicht den Mann durch das Band der Ehe.

Nietsche

In der Liebe kränkt der gar zu leichte Sieg unsren Stolz.

Stendhal

Wir irrten uns einander, es war eine schöne Zeit.

Goethe
Gott ist nahe, wo die Menschen einander Liebe zeigen.

Pestalozzi


Januar, Februar, März
du bist mein liebes Herz
Mai, Juni, Juli, August
mir ist nichts mehr bewußt.

Goethe

Der liebt nicht, der die Fehler des Geliebten nicht für Tugenden hält.

Goethe

Du fragst mich, Kind, was Liebe ist? Ein Stern in einem Haufen Mist.

Heinrich Heine

Es ist in der Welt nichts schätzbarer als ein Herz, das der Liebe und der Leidenschaft fähig ist.

Goethe








Lesen Sie auch:


Keine Kommentare: