> Gedichte und Zitate für alle: Zitate zum Thema Gesundheit Teil 2

2013-04-14

Zitate zum Thema Gesundheit Teil 2







„Gesunde Menschen sind die, in deren Leibes-und Geistesorganisation jeder Teil eine vita propria hat.“

J.W.v.Goethe, Nachlass



„Ein gesunder Körper ist gerne gepaart mit einer heiteren Seele.“

A.v.Kotzebue





Wie sich körperlich viele für krank halten, ohne es zu sein, so halten umgekehrt geistig sich viele für gesund, die es nicht sind.

Lichtenberg

Ein böser Scharlatan macht erst Gesunde krank, damit er helfen kann.

Johann Jakob Dusch


Gesundheit ist die Harmonie aller Teile des Körpers, des Menschen sowohl als aller Individuen der Gesellschaft.

Weitling, Das Evangelium des armen Sünders

Seelenruhe, Heiterkeit und Zufriedenheit sind die Grundlage allen Glücks, aller Gesundheit und des langen Lebens.

Hufeland,
„Sorgt für Eure Gesundheit, ohne diese kann man nie gut sein.“

F.Schiller


Sorge für die Gesundheit deines Leibes und deiner Seele, aber verzärtle beide nicht! Wer auf seinen Körper losstürmt, der verschwendet ein Gut, welches oft allein hinreicht, ihn über Menschen und Schicksal zu erheben und ohne welches alle Schätze der Erde eitle Bettelware sind.

Knigge, Über den Umgang mit Menschen

Wer nie war krank,
weiß kaum für sein Gesundsein Dank.

Herder

Man soll sein krankes Nierenbecken
nicht mit zu kalten Bieren necken.
Auch sollte man bei Magenleiden
den Wein aus sauren Lagen meiden.

Morgenstern

„Auch der Schmerz will seinen Ausdruck haben, und der Mann, vom Schmerz überwältigt, braucht sich seiner Tränen nicht zu schämen.“

M.v.Bodenstedt

Ach, wie sehr verlange ich nach Gesundheit! Man habe nur erst etwas vor, das etwas länger dauern soll als man selber, dann dankt man für jede gute Nacht, für jeden warmen Sonnenstrahl, ja für jede geregelte Verdauung.

Nitsche, Brief

Gesundheit und ein heit’rer Sinn
führen leicht durch’s Leben hin.

Theodor Fontane

Da ich gewöhnt bin, die halbe Gesundheit für die ganze zu halten, so habe ich gottlob nichts zu klagen.

Hebel

Wahrheit ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschliesst, sie einzunehmen.

Kotzebue





Lesen Sie auch:


Keine Kommentare: