> Gedichte und Zitate für alle: Zitate zum Thema Dank und Dankbarkeit Teil 2

2013-05-20

Zitate zum Thema Dank und Dankbarkeit Teil 2






„Man muss wenigstens so viel aufwenden, Gott für seine Wohltaten zu danken, als man gebraucht hat, ihn darum zu bitten.“


Vincenz v. Paul

„Was ist vergeßlicher als Dankbarkeit?“

F.Schiller, Don Carlos
„Es ist noch jeder leicht durch diese Welt geschritten, der gut zu danken wusste und gut zu bitten.“

Ebner-Eschenbach
„Ich habe gelernt, ohne den Dank der Welt zu leben. Ich habe ihn erworben und verloren. Ich habe ihn wiedergewonnen; ich habe ihn wieder verloren. Ich mache mir gar nichts daraus; ich tue einfach meine Pflicht.

O.v.Bismarck
„Ein dankbarer Mensch- von jeder Tugend trägt er im Busen den fruchtbaren Keim.“

A.Kotzbue
„Den Menschen dienen, den dankbaren sowohl wie auch denen, die uns nicht danken- das ist ein Mann.“

M.Luther
„Dankbarkeit ist das erste und letzte Gefühl der Menschen.“

A.Kolping
„Ich genieße dankbar, was von außen kommt, aber ich hänge an nichts.“

W.vHumboldt
„Ich weiß wohl, das man dem das Mögliche nicht dankt, von dem man das Unmögliche gefordert hat.“

J.W.v.Goethe, Brief
„Wer treulos sich des Dankes will entschlagen, dem fehlt des Lügners freche Stirne nicht.“

F.Schiller, Die Jungfrau von Orleans
„Dankbarkeit ist eine gar wunderliche Pflanze; sobald man ihr Wachstum erzwingen will, verirrt sie.“

Bildquelle: Joujou / pixelio.de

Keine Kommentare: