> Gedichte und Zitate für alle: Zitate zum Thema Heirat, heiraten Teil 1

2013-05-04

Zitate zum Thema Heirat, heiraten Teil 1







“Falsche Liebe fürchtet die Ehe, echte sucht sie.”


Rosegger, Höhenfeuer


“Brautglocken sind der Freundschaft Sterbeglocken.”



P.Heyse, Schlechte Gesellschaft




“Die Einen verführen und lassen sitzen; die anderen heiraten und lassen liegen. Diese sind die Gewissenloseren.”

Kraus, Aphorismen

“Die Musik bei einem Hochzeitszug erinnert mich immer an die Musik von Soldaten die in den Krieg ziehen.”

H.Heine

“Er heiratete sie, weil er sie liebte. Sie liebte ihn, weil er sie heiratete.”

Jean Paul

"Heirathen und Nähnadeln müssen die Frauenzimmer einfädeln."


von Kotzebue, Die deutschen Kleinstädter

“Heiraten, das heißt, Nachtigallen zu Hausvögeln machen.”

Grabbe
“Heirate, Engel, ist wunderlich Wort: Ich meint, da müßt ich gleich wieder fort.”

Goethe, Vorschag zur Güte
“Vielleicht heirat` ich` doch noch; da muß aber in Kontrakt hinein, das ich`s umbringen darf.”

Nestroy, Lady und Schneider
"In der Ehe pflegt gewöhnlich immer einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten -: das kann mitunter gut gehn."

Tucholsky, "Schnipsel"

Keine Kommentare: