> Gedichte und Zitate für alle: Die Gesundheit im Zitat deutscher Autoren Teil 3

2013-06-13

Die Gesundheit im Zitat deutscher Autoren Teil 3







Kein Schmerz dauert ohne Ende, der heftigste am wenigsten.


J.P.Hebbel




„Neun Zehntel unseres Glückes beruhen allein auf der Gesundheit. Mit ihr wird alles eine Quelle des Genusses; hingegen ist ohne sie kein äußeres Gut, welcher Art es auch sei, genießbar.“

A.Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit
„Oft nach einem Tag,
oft schon nach einer Stunde
belächelst du den Schmerz
und fühlst nicht mehr die Wunde.

F.Rückert

„Freude ist ein außerordentliches Heilmittel, das oft den ganzen Organismus neu beleben kann.“

Carl Hilty


„Die Sonne ist die Universalmedizin aus der Hausapotheke.“

A.v.Kotzebue
„Gesundheit will bei Arme als Reichen lieber stehn,
Wieso? Sie hasst Prassen und stets Müßiggehn.

Logau, Sinngedichte
„Der Arzt ist unseres Herrgotts Flicker.“

M.Luther

Gesundheit bekommt man nicht im Handel,
sondern durch den Lebenswandel.
Sebastian Kneipp

„Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat.“

J.W.v.Goethe

„Was aber die Gesundheit betrifft, so gehören die Badereisen zum Teil auch zu den Moden der Ärzte.“

W.v.Humboldt, Brief






Lesen Sie auch:

Gesundheit Teil 4

Keine Kommentare: