> Gedichte und Zitate für alle: Erläuterungen zu den Schilfliedern von Nikolaus Lenau

2013-06-10

Erläuterungen zu den Schilfliedern von Nikolaus Lenau





Die "Schilflieder" von N.Lenau gehören zu den schönsten Liebesgedichten der Spätromantik, ja der  der deutschsprachigen Lyrik überhaupt. Der Zyklus, der aus 5, nur mit Zahlen nummerierten Gedichten besteht, ist von einer großen inneren Geschlossenheit und erinnert in seinem Aufbau an ein musikalisches Werk. Die gerade bei Gedichtzyklen oftmals zu bemerkenden Qualitätsschwankungen zwischen den einzelnen Gedichten ist bei bei dem Zyklus nicht zu verzeichnen. Die einzelnen Gedichte sind, wenn man so will, lyrische "Hits" von hohen Anspruch. 
Lenau gelingt es mit dieser Dichtung Natur- und Liebeslyrik feinmaschig zu verschmelzen. Obwohl Inhalt und Form recht einfach sind ist die Dichtung große lyrische Kunst und wird nur von wenigen Dichtern der Romantik in dieser Meisterschaft erreicht. Die Darstellung seines "Seelenzustandes" in Verbindung mit Landschaftsbildern hinterlassen beim Leser  einen tiefen Einblick in die seelische Verfassung des Dichters. 
Die Schilflieder regten zahlreiche Komponisten an den Zyklus zu vertonen. Darüber braucht der Leser nicht verwundert zu sein ist der Zyklus an sich doch schon Melodie.

Die Schilflieder

Lesen Sie auch:

Übersicht Literatur









Keine Kommentare: