> Gedichte und Zitate für alle: Zitate zum Thema Gesundheit Teil 4

2013-06-13

Zitate zum Thema Gesundheit Teil 4







„Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligleiten drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.


I.Kant


„Es kommt nicht darauf an, das wir lange leben, sondern das unser leben den rechten Inhalt hat.“

Eva-v. Thiele-Winkler
„Die Qualität des Arztes verhält sich umgekehrt proportional zur Qualität der verordneten Medikamente.“

A.v.Chamisso
"Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern."

Sebastian Kneipp
„Still liegen und wenig denken ist das wohlfeilste Arzneimittel für alle Krankheiten der Seele und wird, bei guten Willen, von Stunde zu Stunde seines Gebrauchs angenehmer.“

F.Nietzsche
„Die größte aller Torheiten ist, seine Gesundheit aufzuopfern, für was es auch sei, für Erwerb, für Beförderung, für Gelehrsamkeit, für Ruhm, geschweige für Wollust und flüchtige Genüsse: Vielmehr soll man ihr alles nachsetzen.“

A.Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit
„Luft und Bewegung sind die eigentlichen geheimen Sanitätsräte.“

T.Fontane
"Die Gesundheit sieht es lieber, wenn der Körper tanzt, als wenn er schreibt."

Georg Christoph Lichtenberg
„Jeder Angriff, der einen Mann nicht umwirft, stärkt ihn.“

A.Schopenhauer

„Ich will mein noch übriges Leben die Zeit des neuen Bundes nennen und meine ganze Krankheit, so gedrängt voll von Jammer sie auch war, ansehen, wie Sheridan sagt: As the blank leaf between the old and new Testament. „

Lichtenberg, Brief
„Das Gefühl für Gesundheit erwirbt man sic nur durch Krankheit.“

G.C.Lichtenberg





Lesen Sie auch:

Gesundheit Teil 3

Keine Kommentare: