> Gedichte und Zitate für alle: "Düfte sind die Gefühle der Blumen."- Zitate v. H.Heine 6

2013-07-25

"Düfte sind die Gefühle der Blumen."- Zitate v. H.Heine 6








"Düfte sind die Gefühle der Blumen."

 Die Harzreise

“Dichter werden aber bei uns als Nachtigallen betrachtet, denen nur die Luft angehöre; sie sind rechtlos, wahrhaft vogelfrei.”

Lutetia
Wenn der liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris.
Sterne mit den goldnen Füßchen
Wandeln droben bang und sacht,
Das sie nicht die Erde wecken,
Die da schläft im Schoß der Nacht.

Neue Gedichte
"Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht."

 Nachtgedanken 
“...zimperlich spröde Ohren habe ich vielleicht verletzt.”

Deutschland. Ein Wintermärchen
“Wenn man so viele Herrlichkeiten bei Fremden sieht, gehört wirklich eine ungeheure Dosis Patriotismus dazu, sich immer noch einzubilden: das Vortrefflichste und Köstlichste, was die Erde trägt, sei ein - Deutscher! “

Brief
"Ja, mich dünkt zuweilen, der Teufel, der Adel und die Jesuiten existieren nur so lange, als man an sie glaubt."

 Reisebilder
“Hamburg ist in der Tat eine große rechenstube und in der Nacht ein großes Bordell.”

Brief an R. Christiani
“Wir Deutschen hassen gründlich, dauernd; da wir zu ehrlich, auch zu unbeholfen sind, um uns mit schneller Perfidie zu rächen, so hassen wir bis zu unserem letzten Atemzug."

 Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland


Keine Kommentare: