> Gedichte und Zitate für alle: Klassikerzitate zum Thema Gott Teil 3

2013-07-12

Klassikerzitate zum Thema Gott Teil 3






Gott versteckt sich hinter das, was wir lieben.

Hebbel, Tagebücher
„Er lebt wie Gott in Frankreich.“

Schiller, Die Räuber
„Vom unzugänglichen Gebirge über die Einöde, die kein Fuß betrat, bis ans Ende des unbekannten Ozeans weht der Geist des Ewigschaffenden und freut sich jeden Staubes, der ihn vernimmt und lebt.“

Goethe, Werther
„Zudem sind die Natur Gottes, die Unsterblichkeit, das Wesen unserer Seele und ihr Zusammenhang mit dem Körper ewige Probleme, worin uns die Philosophen nicht weiterbringen. „

Goethe zu Eckermann
„Mir grauet vor der Götter Neide“

Schiller, Der Ring des Polykrates
Gott wäre etwas gar Erbärmliches, wenn er sich in einem Menschenkopfe begreifen ließ.

Morgenstern
Kraft ist die Materie der Stoffe. Seele ist die Kraft der Kräfte. Geist ist die Seele der Seelen. Gott ist der Geist der Geister.

Novalis
„Es lebt ein Gott, zu strafen und zu rächen.“

Schiller, W.Tell
„Gott hat seine Höflinge, die ihm schmeicheln, als wenn er ein Fürst wäre.“

L.Börne, Aphorismen
„Was kann der Mensch im Leben mehr gewinnen, als das sich Gott-Natur ihm offenbart.“

Goethe, Gedichte









Keine Kommentare: