> Gedichte und Zitate für alle: August Kopisch -Dummheit 5

2013-09-19

August Kopisch -Dummheit 5







Dummheit

Wer nur der Weisheit nachgespürt, den halt ich noch
für keinen Mann:
Doch wer die Dummheit ausstudirt, den seh ich für was
Rechtes an!
Der Weisen Thun erräth man leicht; man sieht da noch,
wann, wie, warum;
Bei Dummen kuckt man sich umsonst nach allen diesen
Sachen um.
Der Dummheit Weg ist wunderbar; niemals erkennet man
den Grund,
Und fänd' ihn einer richtig aus, so thät er aller Funde
Fund!
Denn Dummheit ist die größte Macht, sie führt der Meere
stärkstes an;
Ich glaube, daß sie nie ein Held bekämpfen und besiegen
kann.






Zurück                                                                              nächstes Gedicht von A.Kopisch



Biografie v. A.Kopisch

Keine Kommentare: