> Gedichte und Zitate für alle: Deutsche Gedichte zum Thema Freude (9)

2013-09-08

Deutsche Gedichte zum Thema Freude (9)






Elise Sommer

Die edelste Freude

Glücklich ist der Mensch, in dessen Leben
Ihre Rosen sanft die Freude streut,
Den das Glück zu seinem Liebling weiht,
Dem die Parzen viele Jahre weben;

Den die Charitinnen hold umschweben,
Wenn sein Genius ihm Nektar beut,
Den in der Begeist'rung Trunkenheit
Süsse Träume zum Olymp' erheben.

Aber rastloss üben im Geschäfte
Für die Menschheit seines Daseins Kräfte,
Das, o Edler! ist die höchste Lust!

Sie vermählt uns mit dem ewig-Schönen,
Und erhellt des Lebens letzte Szenen:
Dieser Himmel ruht in Deiner Brust! –

Friedrich von Köpken

Freude der Kinderjahre

 Freude, die im frühen Lenze
 Meinem Haupte Blumen wand,
 Sieh, noch duften deine Kränze,
 Noch geh' ich an deiner Hand.
Selbst der Kindheit Knospen blühen
 Auf in meiner Phantasie,
 Und mit frischerm Reize glühen
 Noch in meinem Herbste sie.

 Früh schon kannt' ich dich! du wehtest
Froh bei jedem Spiel um mich,
 Sprangst in meinem Balle, drehtest
 Leicht in meinem Kreisel dich;
 Liefst mit mir durch Gras und Hecken
 Flüchtig Schmetterlingen nach,
Rittest mit auf bunten Stecken,
 Wirbeltest im Trommelschlag.

 Kamen auch zuweilen Sorgen:
 Kindersorgen sind nicht groß!
 Früh hüpft' ich am andern Morgen,
Schaukelte die Sorgen los;
 Kletterte dir nach auf Bäume,
 Wälzte müd' im Grase mich;
 Und entschlief ich: süße Träume
 Zeigten mir im Bilde dich!

Über meiner Sehnsucht Brücke
 Wandl' ich still zur alten Zeit,
 Zu der Jugend offnem Glücke
 Trag' ich mein verschloss'nes Leid.
 Dann wie treue Mutterhände
Rührt es an mich sanft und lind,
 Und ich sink' aufs Knie am Ende,
 Lach' und wein' und bin ein Kind.

Keine Kommentare: