> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Max Herrmann Neiße- Lied am Sommerabend (5)

2013-09-22

Gedichte von Max Herrmann Neiße- Lied am Sommerabend (5)







Lied im Sommerabend

Wer Geduld hat, wird gerettet;
wer sich opfert, wird verschont..
Wer sich selbst auf Dornen bettet,
wird mit Rosen bald belohnt.

Abends an dem Blumenhange
duftet sommerlich der Wall,
und befreit von allem Zwange
schwärmt ein Menschenherz ins All.

Schwerer Stunden Furcht. und Kummer
wird vom linden Wind verweht.
Durch der Büsche ersten Schlummer
leis ein guter Engel geht.

Lautlos läßt der Bach sich fließen,
daß er nichts Verwunschtes weckt.
Ihre Feueraugen schließen
Eulen, im Gesträuch versteckt.

Fern verliert sich die verstaubte
Stadt, der Wahn und die Gefahr:
Weil ich an das Märchen glaubte,
wird das Abendwunder wahr.

Wer Geduld hat, wird gerettet;
wer sich opfert, wird verschont.
Wer sich selbst auf Dornen bettet,
wird mit Rosen bald belohnt.







Zurück                                                                     nächstes Gedicht von M.H.Neiße

Keine Kommentare: