> Gedichte und Zitate für alle: Kurze Gedichte zum Thema Sonne 1

2013-09-12

Kurze Gedichte zum Thema Sonne 1




Georg Philipp Harsdörffer

Die Sonne

 Es eilet und pfeilet mein güldener Wagen/
den Stunden verbunden in Wolcken getragen:
Vom Morgen biß Abend begleitet die Zeit
das Beten/ die Arbeit und eitele Freud.
Friedrich von Logau

An die Jungfern wegen der Sonnen-Flecken
     
Schöne Jungfern, denket nach! ist die Sonne voller Flecken,
Wie die Künstler durch ihr Glas uns nunmehr gewiss entdecken
Was für Mängel werden doch stecken unter euren Röcken?
Christian Felix Weiße

Die früh aufgehende Sonne

 Ihr Freunde, wundert euch doch nicht,
Daß Titan stets so früh erwachet,
Da mich kaum sein mittäglich Licht
Zur Mahlzeit wieder munter machet.

Ihr Freunde, kann das anders seyn?
Da, gebt nur Achtung, geht er unter,
So trinkt er Wasser, und ich Wein,
Glaubt ihr, sonst wär er auch so munter?
Jakob Michael Reinhold Lenz

An die Sonne

Seele der Welt, unermüdete Sonne!
Mutter der Liebe, der Freuden, des Weins!
Ach ohne dich erstarret die Erde
Und die Geschöpfe in Traurigkeit.
Und wie kann ich von deinem Einfluss
Hier allein beseelt und beseligt
Ach wie kann ich den Rücken dir wenden?

Wärme, Milde! Mein Vaterland
Mit deinem süßesten Strahl, nur laß mich
Ach ich flehe, hier dir näher,

Keine Kommentare: