> Gedichte und Zitate für alle: Petzold, Klabund, Rilke- Kurze Gedichte zum Thema Sonne 6

2013-09-12

Petzold, Klabund, Rilke- Kurze Gedichte zum Thema Sonne 6






Alfons Petzold

Herbstsonne

Herbstsonne die mir küßt die gelbe Hand,
bist du ein Gruß aus jenem Sehnsuchtsland,
in das die Armen und von Glück Verbannten
zu allen Zeiten ihre Herzen sandten?
Herbstsonne, bleich und kränklich wie so wie ich,
in deiner stillen Armut lieb' ich dich!
Könnt' ich wie du mit meinen siechen Händen
ein wenig Glück noch einem Menschen spenden!
Rainer Maria Rilke 

Sonne verlodert am Himmelsrain.
Durch ernteverarmte Krumen
waten die Weiber feldein.
An den verschimmernden Schienenreihn
beim Bahnhüterhäuschen, sommerallein,
sinnen Sonnenblumen. 
Klabund

Pralle Sonne

Ich gehe hinter einem Mädchen her.
Der Schatten macht es breit und schwer;
Vor ihrer eignen Schwere flieht sie in das Licht,
Das wie ein Meer in Wogen über ihr zusammenbricht,
Aus dem sie leicht verwandelt schäumend steigt -
O Anadyomene, sei du mir geneigt!
Richard von Schaukal

Sonnenaufgang

Das ist die Zeit der kühlen Frühe:
Die Vögel schreien insgesammt.
Der Himmel hebt sich immer höher,
Ganz leis wachsend angeflammt.

Und von den Wiesen wallt der Nebel
Zerfließend wie ein Morgentraum.
Den Weg entlang erwacht die Reihe

Keine Kommentare: