> Gedichte und Zitate für alle: Sonne willst du untergehen...-Gedichte zum Thema Sonne 14

2013-09-17

Sonne willst du untergehen...-Gedichte zum Thema Sonne 14







Clemens Brentano

Sonne willst du untergehen...

Sonne willst du untergehen
O so schicke erst die Sterne
Daß die Nacht mich nicht bezwinge
Wenn ich ihr die Botschaft bringe
Wiedersehen, Wiedersehen
Ist nicht ferne.

Still beschauet mich ihr Bäume
Und ihr weißen Marmorbilder
Und ihr Quellen, lustge Bronnen,
Bald ist euch der Freund entronnen
Sinket nieder grünen Räume
Tauet milder.

Sonne bist du untergangen
O so schicke bald die Sterne
Daß die Nacht mich zu ihr bringe
Daß ich ihr die Botschaft singe
Wie verlangen und erlangen
Nicht mehr ferne.
Clemens Brentano

Wenn die Sonne weggegangen

 Wenn die Sonne weggegangen,
 Kömmt die Dunkelheit heran,
 Abendrot hat goldne Wangen,
 Und die Nacht hat Trauer an.

Seit die Liebe weggegangen,
 Bin ich nun ein Mohrenkind,
 Und die roten, frohen Wangen,
 Dunkel und verloren sind.

 Dunkelheit muß tief verschweigen,
Alles Wehe, alle Lust,
 Aber Mond und Sterne zeigen,
 Was ihr wohnet in der Brust.

 Wenn die Lippen dir verschweigen
 Meines Herzens stille Glut,
15Müssen Blick und Tränen zeigen,
 Wie die Liebe nimmer ruht.
Friedrich Hölderlin

Geh unter, schöne Sonne …

 Geh unter, schöne Sonne, sie achteten
    Nur wenig dein, sie kannten dich, Heilge, nicht,
      Denn mühelos und stille bist du
        Über den mühsamen aufgegangen.

Mir gehst du freundlich unter und auf, o Licht!
    Und wohl erkennt mein Auge dich, herrliches!
      Denn göttlich stille ehren lernt' ich
        Da Diotima den Sinn mir heilte.

 O du des Himmels Botin! wie lauscht ich dir!
  Dir, Diotima! Liebe! wie sah von dir
      Zum goldnen Tage dieses Auge
        Glänzend und dankend empor. Da rauschten

 Lebendiger die Quellen, es atmeten
    Der dunkeln Erde Blüten mich liebend an,
    Und lächelnd über Silberwolken
         Neigte sich segnend herab der Äther.

Keine Kommentare: