> Gedichte und Zitate für alle: Fabeln d. Aufklärung-T1-G.E.Lessing: Die eheliche Liebe (1)

2013-11-25

Fabeln d. Aufklärung-T1-G.E.Lessing: Die eheliche Liebe (1)



Die eheliche Liebe

Klorinde starb; sechs Wochen drauf
Gab auch ihr Mann das Leben auf,
Und seine Seele nahm aus diesem Weltgetümmel
Den pfeilgeraden Weg zum Himmel.
»Herr Petrus, rief er, aufgemacht!«
»Wer da?« - »Ein wackrer Christ.« -
»Was für ein wackrer Christ?« -
»Der manche Nacht,
Seit dem die Schwindsucht ihn aufs Krankenbette brachte,
In Furcht, Gebet und Zittern wachte.
Macht bald!« - - Das Tor wird aufgetan.
»Ha! ha! Klorindens Mann!
Mein Freund, spricht Petrus, nur herein;
Noch wird bei Eurer Frau ein Plätzchen ledig sein.«
»Was? meine Frau im Himmel? wie?
Klorinden habt Ihr eingenommen?
Lebt wohl! habt Dank für Eure Müh'!

Keine Kommentare: