> Gedichte und Zitate für alle: Fabeln d. Aufklärung-T1-G.K.Pfeffel: Der Wolf und der Löwe (24)

2013-11-27

Fabeln d. Aufklärung-T1-G.K.Pfeffel: Der Wolf und der Löwe (24)






Der Wolf und der Löwe

Aus eines Sultans Park entkam
ein Löwe, der mit raschem Schritte,
voll edeln Trotzes, wie ein Brite,
den Weg nach einer Wildnis nahm.
Ihn lud ein Wolf in seine Höhle
auf einen fetten Hammel ein
und rief bei Tische: »Freund, erzähle,
wie lebt man in des Fürsten Hain?« -
»Man wird«, sprach er, »mit Fleisch gefüttert,
man schläft auf einer Streu von Moos,
der Wald ist tausend Ruten groß,
allein mit starkem Erz vergittert.« -
»Wie glücklich, Vetter, war dein Los!«
Versetzt der Wolf: »bei meinem Leben!
Will man ein Schaf mir täglich geben,
so sperre man mich in den Hain
des Sultans diese Nacht noch ein.« -
Der Gast fuhr auf und rief entrüstet:
»Den pisse Has und Esel an,
der die Despoten fliehen kann
und sich mit ihren Fesseln brüstet.«





Einführung und Inhalt                                                                                              weiter



alle Gedichte von Pfeffel

Keine Kommentare: