> Gedichte und Zitate für alle: Fabeln d. Aufklärung-T1-G.K.Pfeffel: Die Stufenleiter (3)

2013-11-25

Fabeln d. Aufklärung-T1-G.K.Pfeffel: Die Stufenleiter (3)





Die Stufenleiter

Ein schlauer Sperling haschte sich
Ein blaues Mückchen. „Weh mir Armen!“
Rief es, „ach Herr, verschone mich,
Laß meiner Jugend dich erbarmen!“
„Nein“ , sprach der Mörder, „du bist mein;
Denn ich bin groß und du bist klein.“

Ein Sperber fand ihn bei dem Schmaus;
So leicht wird kaum ein Floh gefangen
Als Junker Spatz. „Gib“ , rief er aus,
„Mich frei! Was hab ich denn begangen?“
„Nein“ , sprach der Mörder, „du bist mein;
Denn ich bin groß und du bist klein.“

Ein Adler sah den Gauch und schoss
Auf ihn herab und riss den Rücken
Ihm auf. „Herr König, laß mich los“ ,
Rief er, „du hackst mich ja in Stücken.“
„Nein“ , sprach der Mörder, „du bist mein;
Denn ich bin groß und du bist klein.“

Schnell kam ein Pfeil vom nahen Bühl
Dem Adler in die Brust geflogen.
„Warum“ , rief er, indem er fiel,
Zum Jäger, „tötet mich dein Bogen?“
„Ei", sprach der Mörder, „du bist mein;
Denn ich bin groß und du bist klein.“





Einführung und Inhalt                                                                                              weiter



alle Gedichte von Lessing

Keine Kommentare: