> Gedichte und Zitate für alle: G.Herwegh-Gedichte eines Lebendigen: IX. Den Naturdichtern (45)

2013-11-26

G.Herwegh-Gedichte eines Lebendigen: IX. Den Naturdichtern (45)





IX.

Den Naturdichtern

Titan und Zwerg, das Große, wie das Kleine,
Ist Poesie, und Poesie im Halme,
Wie in des Orients stolzer Palme,
Und Poesie noch in der Weisen Steine;

Und Poesie die Mücke im Sonnenscheine,
Und Poesie in eines Dampfschiffs Qualme,
Und Poesie auf einer Schweizer_Alme,
Und Poesie vor Allem auch im Weine.

Wo Euch des Himmels heilege Luft umweht,
Da rauscht die Poesie mit ihren Schwingen;
Sie fehlet nie, oft fehlt nur der Poet.

Wie Gott, ist sie zuletzt in allen Dingen:
Doch wenn einmal ein Löwe vor Euch steht,
Sollt Ihr nicht das Insekt auf ihm besingen.





alle Gedichte von Herwegh                                                                                   weiter


Einführung in die Dichtung

Keine Kommentare: