> Gedichte und Zitate für alle: G.Herwegh-Gedichte eines Lebendigen: XIII. O lobt Euch nur des Westens.......(49)

2013-11-26

G.Herwegh-Gedichte eines Lebendigen: XIII. O lobt Euch nur des Westens.......(49)





XIII.

O lobt Euch nur des Westens Schmeichelwehen,
Wenn kräuselnd er ob blauen Flächen zittert
Und kaum dem Schilf ein welkes Blatt zerknittert --
Ihr stillen Seelen, möge_es Euch wohl ergehen!

Ich aber muß das Meer im Sturme sehen,
Wenn Segel reißen, wenn der Mast zersplittert,
Wennes in mir, um mich, über mir gewittert,
Wenn Luft und Wasser hell im Brande stehen.

Ihr mögt ein ungleich größer Glück erfahren,
Daß Eure Gluten lange schon verlodert,
Ehe' Euer Leib im Schoß der Erde modert.

Ich werde' nun einmal wilder mit den Jahren,
Die Leidenschaft ist mein Eliaswagen,
Und Feuer nur kann mich zum Himmel tragen .




alle Gedichte von Herwegh                                                                                   weiter


Einführung in die Dichtung

Keine Kommentare: