> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von J.Ringelnatz: Nach geballten Enttäuschungen (78)

2014-01-10

Gedichte von J.Ringelnatz: Nach geballten Enttäuschungen (78)




Nach geballten Enttäuschungen

Und nehmen sie die ganze Hand,
Wenn ich den kleinen Finger gebe.
Und Leute sind’s von hohem Stand
Und wissen doch nicht, wie ich lebe.

Dann andre wieder, die mich nutzen
Und ziehen dreist aus mir Gewinn.
Wenn meine Einsicht schweigt, dann putzen
Sie das noch aus nach ihrem Sinn.

Ich fühle - weiß nicht - was ich weiß,
Und mich gelüstet’s dreinzuschlagen
Auf dieses gierige Geschmeiß. -
Doch meine Treuesten versagen.

Es scheint mich alles zu verfluchen.
Als ich mich selbst verfluchen will,
Legt sich die See. - Ich wurde still,
Fand neu, was niemals ist zu suchen.



alle Gedichte von Ringelnatz                                                                                     weiter



Turngedichte von Ringelnatz

Keine Kommentare: