> Gedichte und Zitate für alle: Liebesgedichte i.d.Literaturepochen T1 Barock: Weckherlin: Ihre Schönheit...(4)

2014-01-27

Liebesgedichte i.d.Literaturepochen T1 Barock: Weckherlin: Ihre Schönheit...(4)



Georg Rudolf Weckherlin

Ihrer Schönheit übernatürliche Würckung

Ich sah/ als ihr gesicht/ der Morgen-röhtin
gleich/
Als ihre zwilling-brust/ so weiß als schnee
zu sehen/
Und ihren glatten halß vil taussent ringlein reich
Von ihrem krausen gold umbgaben/ sie
auffstehen.

Auffstehen sah ich sie/ so kunstloß als
Lieb-reich/
Mit solcher Schönheit schätz ohn müh/
ohn sorg versehen/
Daß sie so Schön/ so früh in der lieb Königreich
Kont andren umb mittag gezieret weit vorgehen.

Alßbald ich sie ersah/ O wunder/ schry
ich bald/
Was kan von diser brunst und disem band
mich freyhen/
Wan götlich sie an macht/ und götlich
an gestalt;

Und wan/ als sie mir wolt ihr angesicht
verleyhen/
Je bloser ihre brust/ je stärcker ihr gewalt/
Je freyher ihre haar/ je mehr sie mich
entfreyhen!

Keine Kommentare: