> Gedichte und Zitate für alle: Trink-u.Weinlieder- H.Leuthold: Trinklied (38b)

2014-01-12

Trink-u.Weinlieder- H.Leuthold: Trinklied (38b)




Heinrich Leuthold

Trinklied

Greift zum Becher und laßt das Schelten!
Die Welt ist blind ...
Sie fragt, was die Menschen gelten,
Nicht, was sie sind.

Uns aber laßt zechen ... und krönen
Mit Laubgewind
Die Stirnen, die noch dem Schönen
Ergeben sind!

Und bei den Posaunenstößen,
Die eitel Wind,
Laßt uns lachen über Größen,
Die keine sind!




Einführung und Inhalt Trink-und Weinlieder                                                           weiter




alle Dichter und Gedichte

Keine Kommentare: