> Gedichte und Zitate für alle: Trinklieder/Weinlieder- A.Petzold: Wein (50)

2014-01-13

Trinklieder/Weinlieder- A.Petzold: Wein (50)




Alfons Petzold

Wein

Rings im Gehänge der Laube
Fühlt sich die reifende Traube
Lüstern im eigenen Blut.
Schon spürt sie an schwellender Lende
Das Tasten und Fassen der Hände
Und lächelt dem seligen Ende
Entgegen mit sinnlicher Glut.

Die Äcker und Wiesen sind ledig
Der köstlichen Ernte, fruchtgnädig
Wandert der Herbst durch das Land.
In bauchige Kübel und Fässer
Rinnt rotes und goldnes Gewässer;
Es blinken die gläsernen Messer
In gesegneter Winzerhand.

Dunst muß an der Decke sich stauen,
Es sitzen die Männer und Frauen
Und füllen mit schweppendem Maß
Des Frühlings gewaltiges Mühen,
Des Sommers berauschendes Blühen,
Des Herbstes frommreifendes Glühen
Hinein in ein funkelndes Glas.




Einführung und Inhalt Trink-und Weinlieder                                                           weiter




alle Dichter und Gedichte

Keine Kommentare: