> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von K.Tucholsky: Der Geschlechtslose (23)

2014-02-14

Gedichte von K.Tucholsky: Der Geschlechtslose (23)



Der Geschlechtslose

Ich habe keine Zeugungsglieder.
Ich bin kein Mann - das steht mal fest.
Mir ist der Umsturz sehr zuwider -
ich hasse Lenin wie die Pest.

Was auch geschieht, ich respektiere
die Uniform voll Bürgersinn.
Und treten mich die Untroffziere,
so schmerzt mich nur, dass ich es bin.

Mich zieren keine runden Brüste.
Ich bin kein Weib - das ist mal klar.
Wer mich im Kompromiss auch küsste:
noch nie geschah’s, dass ich gebar.

An alle hab ich mich verloren,
ich gab mich allen einmal hin.
Wie kommt’s, dass die zum Sieg erkoren,
und dass ich stets der Dumme bin?

Was ist es nur - ?
Ich seh mein Leibchen
im Spiegel an, und in der Tat:
Ich bin kein Männchen und kein Weibchen -
ich bin ein deutscher Demokrat.


alle Gedichte von Tucholsky                                                                                     weiter



alle Gedichte und Dichter

Keine Kommentare: