> Gedichte und Zitate für alle: H.H.v.Fallersleben-Unpolitsche Lieder: Ein Weltgericht (52)

2014-02-25

H.H.v.Fallersleben-Unpolitsche Lieder: Ein Weltgericht (52)




Ein Weltgericht

Die Weltgeschichte ist das Weltgericht,
Doch kein Gericht für jeden Magen,
Denn solche derbe Speise würde nicht
Ein jeder Herr und Knecht vertragen.

Darum hat man viele Männer angestellt,
Die müssen_es klopfen, kochen, braten,
Daß dies Gericht der ganzen Welt gefällt,
Zumal den hohen Potentaten.

Zu haben ist es dann an jedem Ort,
Für Geld bekommt es leicht ein Jeder;
Mit einer Brühe gibt manes gratis fort
Sogar auch wohl noch vom Katheder.

Es ist bereitet dann so exzellent,
Daß man die Finger danach lecket;
Gesättigt rufen wir: Pots Element!
Wie gut doch die Geschichte schmecket!



alle Gedichte von Fallersleben                                                                                weiter


Keine Kommentare: