> Gedichte und Zitate für alle: Liebesgedichte Expressionismus: E.Stadler: Glück (4)

2014-03-28

Liebesgedichte Expressionismus: E.Stadler: Glück (4)



Ernst Stadler

Glück

Nun sind vor meines Glückes Stimme
alle Sehnsuchtsvögel weggeflogen.
Ich schaue still den Wolken zu,
die über meinem Fenster in die Bläue jagen.
Sie locken nicht mehr,
mich zu fernen Küsten fortzutragen,
Wie einst, da Sterne, Wind und Sonne
wehrlos mich ins Weite zogen.
In deine Liebe bin ich
wie in einen Mantel eingeschlagen.
Ich fühle deines Herzens Schlag,
der über meinem Herzen zuckt.
Ich steige selig
in die Kammer meines Glückes nieder,
Ganz tief in mir, so wie ein Vogel,
der ins flaumige Gefieder
Zu sommerdunklem Traum
das Köpfchen niederduckt.

  weiter

                                        Übersicht: Mit Liebesgedichten durch die Literaturepochen                                                                                        
      alle Gedichte und Dichter

Kommentare:

Matias Mieth hat gesagt…

Hier würde sich das Gedicht "Liebesdämmerung" von Walter Rheiner besser eignen.

Der Lyriker hat gesagt…

Ich kenne den Dichter nicht und habe auch keine Gedichte von ihm. Die Lyrik dieser Zeit interessiert mich auch nur am Rande denn der Schwerpunkt meines Interesses umfasst die Zeit von etwa 1770 bis 185o.