> Gedichte und Zitate für alle: Der kleine Rosengarten von H. Löns: Vorspuk (113)

2014-04-21

Der kleine Rosengarten von H. Löns: Vorspuk (113)




Vorspuk

Es weiden meine Schafe
Um den Machangelbaum;
Mir hat die Nacht geträumet
Ein wunderlicher Traum.

Feinsliebchen kam gegangen,
Schlohweiß war ihr Gewand;
Sie winkte mir zu kommen
Mit ihrer weißen Hand.

Sie hat zu mir gesprochen,
Ich sollte bei ihr sein,
Wenn alle Leute schlafen,
Im dustern Kämmerlein.

Was soll der Traum bedeuten,
Der Traum halb weiß, halb rot;
Feinsliebchen tat mich rufen,
Und ist schon lange tot.


alle Gedichte von H.Löns                                                     nächstes Gedicht von H.Löns

Inhalt "Der kleine Rosengarten"

Keine Kommentare: