> Gedichte und Zitate für alle: Himmelsgedanken von K. May : Wunsch (126)

2014-04-10

Himmelsgedanken von K. May : Wunsch (126)




Wunsch

Tret in ein Gotteshaus ich ein.
So soll es hell und freundlich sein.
Die Dunkelheit, ich lieb sie nicht;
Ich will es um und in mir licht.

Tret in ein Gotteshaus ich ein,
Möcht dennoch es auch schattig sein.
In Gottes Schatten ruht sich's lind;
Ich freue mich, wo ich ihn find.

Tret in ein Gotteshaus ich ein.
Soll es des Vaters Haus mir sein.
Wenn seine liebe Glocke schallt.
Komm ich gewiß, komm alsobald.



alle Gedichte von Karl May                                                                                           weiter


Inhalt der Gedichtsammlung "Himmelsgedanken"

Keine Kommentare: