> Gedichte und Zitate für alle: Himmelsgedanken von Karl May: Tagesscheiden (107)

2014-04-06

Himmelsgedanken von Karl May: Tagesscheiden (107)




Tagesscheiden

Nun gehst du hin in Frieden,
Du schöner, goldner Tag.
Bist du von uns geschieden.
Ich doch nicht trauern mag.
Du kehrst doch morgen wieder;
Nicht ewig währt die Nacht;
Dann steigst du vom Himmel hernieder
In neuer uns segnender Pracht.

So werd auch ich in Frieden
Von hinnen scheiden gehn;
Es giebt doch schon hinieden
Ein geistig Auferstehn.
Am Firmament geschrieben
Steht mein und euer Glück:
Als segnender Engel, ihr Lieben,
Kehr täglich zu euch ich zurück.



alle Gedichte von Karl May                                                                                           weiter


Inhalt der Gedichtsammlung "Himmelsgedanken"

Keine Kommentare: