> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von T. Fontane: Bianca (11)

2014-05-26

Gedichte von T. Fontane: Bianca (11)




Bianca

Am Finger schon den Goldreif
Und im Haare schon den Kranz
Und im Herzen Tage der Zukunft,
So schritten wir zum Tanz.

Wir sahen uns ins Auge,----
Aufsprangen die Türen da,
Blut floß und Wein zusammen,
Ich weiß nicht, was geschah.

Mir schwanden alle Sinnen;
Mir war es in meiner Nacht,
Als ritten wir über die Heide, -
Im Kerker bin ich erwacht.

Ich dächt, ich läg im Traume,
Wäre die Fessel nicht,
Die mir unerbittlich
Beide Hände umflicht.

Sie schließen sich zum Gebete:
Erbarme dich meiner Not!
Sende mir, Gott, deine Engel,
Oder sende mir den Tod."

alle Gedichte von Fontane                                               nächstes Gedichte von Fontane

Gedichtsammlungen

Keine Kommentare: