> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von C. Morgenstern: Vaterländische Ode (88)

2014-06-25

Gedichte von C. Morgenstern: Vaterländische Ode (88)




Vaterländische Ode

Weil dir,
der du ein Deutscher bist!
Deine glühende Seele
mußt du in Einsamkeit flüchten;
denn im Qualm und Geschrei deiner Märkte
achtet niemand dein -
und wie ein Narr
stellst du, feierlich dich gebärdend,
schwere, langsame Worte rollend,
unter der wirren, kreischenden Menge.

Rolltest du blanke Taler
in ihre Gassen,
heiß umpestete dich
ihr geiler Atem -
aber verhüllten Hauptes,
Mensch der Würde,
wendest du dich...
Hier ist unheiliger Boden.

Weh dir,
der du ein Menschenfreund -
doppelt weh dir,
der du es Deutschen bist!
Aus der Inbrunst deiner Liebe
mußt du dich
immer wieder
in brennender Scham
an die Knie der Einsamkeit

Keine Kommentare: