> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von F.Rückert: Der Reigen dreht ohn Unterlass (22)

2014-06-27

Gedichte von F.Rückert: Der Reigen dreht ohn Unterlass (22)




Der Reigen dreht ohn Unterlass

Der Reigen dreht ohn Unterlass,
Du mußt daran;
Es ist für keinen kein Erlass,
Du mußt daran.

Du sagst: mir ist von Jugendlust
Die Wange rot.
Wenn du daran kommst, wird sie blaß;
Du mußt daran.

Sie weinen, wenn sie dich geholt
Zum Reigen sehn,
Dir aber wird kein Auge naß,
Du mußt daran.

Und maß man eine längre Frist
Als andern dir,
Am Ende voll ist auch dein Maß,
Du mußt daran.

Du sagst: ich bin zu alt zum Tanz,
Mein Fuß ist lahm,
Mein Haupt ist schwach. Was hilft dir das?
Du mußt daran.

Dein Reisepaß, verlängert oft,
Ab ist er nun
Gelaufen; hier dein neuer Paß!
Du mußt daran.


alle Gedichte von Rückert                                                 nächstes Gedicht von Rückert


alle Gedichte und Dichter

Keine Kommentare: