> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von G.Keller: Rosenwacht (29)

2014-06-07

Gedichte von G.Keller: Rosenwacht (29)




Rosenwacht

Im Glase blüht ein frischer Rosenstrauß,
Daneben webt ein Jünglingsleben aus,
Ins Zimmer bricht der volle Abendglanz –
Welch schönes Bild in einen Totentanz!

Von rotem Golde taut das Sommerland,
Die Reb am Fenster und die Kammerwand,
Der Sterbenskranke und sein Linnentuch,
Das Kirchenmännlein und sein schwarzes Buch.



alle Gedichte von G.Keller                                                        nächstes Gedicht von Keller

alle Gedichte und Dichter

Keine Kommentare: