> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von G.Keller: Ruhm und Liebe (30)

2014-06-07

Gedichte von G.Keller: Ruhm und Liebe (30)




Ruhm und Liebe

Sie teilen da drinnen Lorbeer aus -
Was ist das für ein Gedränge!
O komm, mein Liebchen, o komm hinaus
Ins grünere Laubgehänge!

Da winde mir einen Rosenkranz
Und drück mir ihn auf die Stirne!
Als Liebeskönig im Purpurglanz
Nun küß mich, schöne Dirne!

Nun hab ich ja, was mein Herz begehrt,
Und bin doch nimmer zufrieden!
O wäre mir so ein Lorbeer wert
Noch zu den Rosen beschieden!

Den Lorbeer trüg ich am Werkeltag
Im Staube und im Gewühle;
Die Rosen aber am Feiertag
Mit frommem Hochgefühle!



alle Gedichte von G.Keller                                                        nächstes Gedicht von Keller

alle Gedichte und Dichter

Keine Kommentare: