> Gedichte und Zitate für alle: J.C.Günther- Gedichte: An die Spötter seiner Poesie (11)

2014-06-18

J.C.Günther- Gedichte: An die Spötter seiner Poesie (11)




An die Spötter seiner Poesie

Ist Damon nicht ein fauler Thor?
So sprechen viel der reichen Brüder,
Er bringt kein großes Werck hervor,
Und was er macht, das sind nur Lieder;
Er scherzt mit Gärthen, Kuß und Hayn,
Will ruhig und verborgen seyn
Und weder Schaz noch Staat erwerben;
Sagt, ist wohl Damon weis und klug?
Ihr Narren, thut er nicht genug?
Er lernt ja leben und auch sterben.


alle Gedichte von Günther                                                      nächstes Gedicht von Günther

alle Gedichte und Dichter



Der Text  basiert auf der Grundlage der Digitalen Bibliothek von TextGrid, die unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0) steht.

Keine Kommentare: