> Gedichte und Zitate für alle: Klabund "Die Harfenjule": Der Tod im Bridge (32)

2014-06-14

Klabund "Die Harfenjule": Der Tod im Bridge (32)




Der Tod im Bridge

Es spielen dreie mit verdeckten Karten.
Ein dummer Vierter findet sich zumeist,
Der ihre Heuchelei als Tugend preist
Und den sie mit erhab’nen Reden narrten.

Dieweil er sinnend in den Höhen reist
Und seine Sinne der Erfüllung harrten,
Lächeln die andern höhnisch, und sie karrten
Schutt auf sein Veilchenbeet, das Wehmut heißt.

Er nennt die Wahrheit Spiegel, Spiel und Pflicht.
Und offen will er seine Pfeile senden.
Sein Gegenspieler ist auf Mord erpicht.

Umsonst: er kann das Schicksal nicht mehr wenden.
Den andren demaskiert das Morgenlicht,
Und dreizehn Trümpfe hält er schwarz in Händen.



alle Gedichte von Klabund                                                   nächstes Gedicht der Harfenjule

alle Gedichte der Harfenjule

Keine Kommentare: