> Gedichte und Zitate für alle: Klabund "Die Harfenjule": Gut Holz (51)

2014-06-15

Klabund "Die Harfenjule": Gut Holz (51)




Gut Holz!

Zum 37. Stiftungsfest des Verbandes deutscher Kegelsportvereine

Wer hat dich so hoch da droben —
Das Kegelspiel ist schon seit ewigen Zeiten eine kulturelle Macht.
Ursprünglich haben die Götter mit dem Mond nach den Sternen geschoben,
Und erst später haben sie die Erfindung der Holzkugel gemacht.

Nämlich das kam so: Mit dem Holzkopf der Gott —
Wie hieß er doch gleich? jedenfalls war’s kein christlicher —
Der Heilige Geist trieb wieder einmal mit den
heiligsten Dingen seinen unwürdigen Spott,
Bezweifelte sich selbst, die unbefleckte Empfängnis — kurz und gut,
Der betreffende Gott war sprachlos und verlor seinen Kopf.
Aus Versehen schob Zeus mit ihm, und der Holzkopf erwies sich als unverwüstlicher
denn (bzw. als) der Mond. Vom Holz zum Eisen,
von der Holzkugel zur Kanonenkugel ist nur ein Schritt.
Und dann kam man auch von den Sternen ab und fand es netter,
von nun an auf lebende Menschen zu schieben
(da, wie bekannt, die Götter den Menschen über alleslieben)
Und so war der ganze Weltkrieg nur ein Preiskegeln der Götter.



alle Gedichte von Klabund                                                   nächstes Gedicht der Harfenjule

alle Gedichte der Harfenjule

Keine Kommentare: