> Gedichte und Zitate für alle: C.Morgenstern-Melencolia: Genug oft (81)

2014-07-04

C.Morgenstern-Melencolia: Genug oft (81)




Genug oft

Genug oft, das zwei Menschen sich berühren,
– nicht leiblich, geistig nur – das sie sich»sehn«,
das sie sich einmal gegenüberstehn –
um sich danach vielleicht auf immer zu verlieren.

Genug oft, das ein Lächeln Zweier Seelen
vermählt – oh nicht vermählt! nur dies: sie führt,
so vor einander schweigend und erschüttert,
das ihnen alle Wort' und Wünsche fehlen,
und jede, unaussprechlich angerührt,
nur tief vom Zittern der verwandten zittert.

Der kann von Liebe nicht reden,
dem sie nimmer Verlust und Gewinn war –
dem sie nie irgendwann der Sinn war
vor allem und jedem.


alle Gedichte von Morgenstern                                                 nächstes Gedicht Melencolia


alle Gedichte der Sammlung Melencol

Keine Kommentare: