> Gedichte und Zitate für alle: F.Rückert- Amaryllis: Die tausend Schritte, die ich täglich schreite (15)

2014-07-26

F.Rückert- Amaryllis: Die tausend Schritte, die ich täglich schreite (15)




15. 

Die tausend Schritte, die ich täglich schreite,
Seitdem der tolle Wahn mein Herz besessen,
Stets auf dem Weg, den ich nicht kann vergessen,
Bald in der Sonne, bald des Monds Geleite:

Wenn ich im Geiste sie zusammenreihte,
Wieviel des Landes hätt ich wohl durchmessen,
Wie vieles hätt ich sehen wohl indessen
Und hören können in der Fern und Weite!

Meinst du, das du versammelt alle Strahlen
Der Schönheit habest so an deinem Bette,
Das all die Welt dagegen leere Schalen?

Die Berge, Wälder, Ströme, Menschen, Städte!
Womit willst du das Leben mir bezahlen,
Das ich versitz an deiner Liebe Kette?


alle Gedichte von F.Rückert                                                   nächstes Gedicht aus Amaryllis

alle Gedichte aus Amaryllis

Keine Kommentare: