> Gedichte und Zitate für alle: Buch der Wünsche: Geburtstagswünsche (15)

2014-08-11

Buch der Wünsche: Geburtstagswünsche (15)




Friedrich Wilhelm Weber

Du bist ein ganz vorzüglicher Mensch,
doch borg ich dir keinen Heller;
ich esse mit dir an einem Tisch,
doch nicht von einem Teller.
Christian Morgenstern 

Stilles Reifen

Alles fügt sich und erfüllt sich,
musst es nur erwarten können
und dem Werden deines Glückes
Jahr' und Felder reichlich gönnen.

Bis du eines Tages jenen
reifen Duft der Körner spürest
und dich aufmachst und die Ernte
in die tiefen Speicher führest.
Arthur Schopenhauer 

Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen ist das Leben eine unendlich lange Zukunft. Vom Standpunkt des Alters aus eine sehr kurze Vergangenheit.
Johann Wolfgang von Goethe

Willst du dir ein hübsch Leben zimmern,
musst dich ums Vergang‘ne nicht bekümmern.
Das Wenigste muss dich verdrießen,
musst stets die Gegenwart genießen.
Besonders keinen Menschen hassen
und die Zukunft Gott überlassen.
Julius Sturm 

Zum Geburtstag

Genieße still zufrieden
den sonnig heitren Tag.
Du weißt nicht, ob hienieden
ein gleicher kommen mag.

Es gibt so trübe Zeiten,
da wird das Herz uns schwer,
dann wogt von allen Seiten
um uns ein Nebelmeer.

Da wüchse tief im Innern
die Finsternis mit Macht,
ging nicht ein süß Erinnern
als Mondlicht durch die Nacht.
G. C. Lichtenberg

In dein Betragen - Welt,
in deinen Beutel - Geld,
Witz unter deinen Hut,
Feuer in dein Blut -
ist der Wunsch nicht gut?

Keine Kommentare: