> Gedichte und Zitate für alle: Klabund- Baladen, Mythen u.Gedichte: Thea (138)

2014-08-06

Klabund- Baladen, Mythen u.Gedichte: Thea (138)




Thea

Seh ich jene petrefakte
Hügelkuppe blondgeschmückt:
Scheint sie eine schöne nackte
Frau, die sich nach vorne bückt.

Wie ihr Rücken rund sich ründet.
Und es regt sich plötzlich zwischen
Meinen Schenkeln und ich stoß,
Erde, mich mit dir zu mischen,
Meinen Thyrsusstab entzündet
Tief in deinen waldigen Schoss.

Alle Gedichte von Klabund                                                                         nächstes Gedicht



                alle Gedichte der Sammlung "Das heisse Herz"   

Keine Kommentare: