> Gedichte und Zitate für alle: Klabund- Baladen, Mythen u.Gedichte: Wie lang ists her, dass ich mit dir im Grase lag (125)

2014-08-05

Klabund- Baladen, Mythen u.Gedichte: Wie lang ists her, dass ich mit dir im Grase lag (125)




3.

Wie lang ists her, dass ich mit dir im Grase lag.
Das geflügelte Ur-Insekt schwirrte über uns.
Ich fing mit der Hand schlanke Ringelnattern
Und hing dir ein Dutzend um den nackten Leib.

In den Felsen spielte der Wind auf dem belaubten Cello.
Vom Monte Ceneri schossen die Soldaten
In die leere Luft.
Schuss auf Schuss klang zwischen unsren Küssen.

Warum nicht traf uns eine verirrte Kugel,
Ehe sich Lippe von Lippe löste?
Unser seliges Aas hätten dankbar gesegnet
Aaskäfer, Ameise, Geier und wilder Fuchs.

Alle Gedichte von Klabund                                                                         nächstes Gedicht



                alle Gedichte der Sammlung "Das heisse Herz"   

Keine Kommentare: